PadoGen

Analyse der genetisch bedingten Entzündungsneigung

Parodontitis ist eine Infektionskrankheit des Zahnhalteapparates, die durch bestimmte Bakterien verursacht wird. Ausmaß und Fortschritt der Erkrankung werden jedoch maßgeblich von der Reaktion des Immunsystems auf das vorliegende subgingivale Mikrobiom bestimmt. Der Grad der erblich bedingten Entzündungsneigung hängt dabei von der Anzahl der vorliegenden Polymorphismen und dem Verhältnis von pro- und antientzündlichen Zytokinen ab. Vor allem Veränderungen in den Genen der Zytokine Interleukin-1α, Interleukin-1β, dem Interleukin-1-Rezeptorantagonisten (IL-1-RN) sowie dem Tumornekrosefaktors-α resultieren in einem verschobenen Verhältnis von pro- und antientzündlichen Zytokinen.

Patienten mit einer genetisch bedingt erhöhten Entzündungsneigung haben ein gesteigertes Risiko für Parodontalerkrankungen. Zudem sind sie von überdurchschnittlich schweren klinischen Verläufen betroffen. Gleichzeitig zeigt sich eine signifikant schlechtere Annahme der zahnärztlichen Behandlung sowie deutlich häufigere Implantatkomplikationen oder -verluste.

PadoGen bestellen?

PadoGen wird ab sofort über ein zusätzlich beiliegendes Auftragsformular beauftragt. Dieses Formular können Sie auch bequem über unseren Shop bestellen.

Die Anwendung des PadoGen dient der:

 

  • Differentialdiagnostik bei überdurchschnittlicher Krankheitsprogression trotz unauffälligem mikrobiologischem Befund
  • Validierung der zukünftigen Krankheitsprogression (Grading)
  • Abschätzung des Therapieverlaufes und Behandlungsplanung bei Parodontitis und Periimplantitis
  • Risikoanalyse vor Implantationen (v.a. bei Rauchern: höhere Rechtssicherheit und Steigerung der Patientencompliance)
  • Abklärung familiärer Prädisposition
  • Motivation des Patienten zu optimaler Mundhygiene und Compliance sowie zur Vermeidung von Risikofaktoren

 

In Kombination mit dem Ausmaß der subgingivalen Keimbelastung eines Patienten durch den PadoTest sowie eventuellen weiteren Risikofaktoren, ermöglicht die Kenntnis des PadoGen-Grads eine fundiertere Behandlungsplanung:

 

  • antimikrobielle und ggf. antientzündliche Therapie
  • engmaschigeres Recallprogramm
  • Motivation zur optimalen Mundhygiene und Compliance
  • Vermeidung exogener Risikofaktoren (z.B. Rauchen, Stress, mangelnde Mundhygiene

Bespielbefund PadoGen

Der PadoGen analysiert Veränderungen in den Genen der Zytokine und erlaubt damit eine Einschätzung der erblich bedingten Entzündungsneigung von PA-Patienten. Das Testergebnis stellt ein wichtiges Hilfsmittel für die Behandlungsplanung dar und ermöglicht eine diagnostisch unterstützte Beurteilung der individuellen Krankheitsprogression.

Sie haben noch Probenahme-Sets mit dem bisherigen Auftragsformular? Kein Problem!

Auch Ihre bereits vorhandenen Probenahme-Sets können Sie für den PadoGen nutzen, selbst, wenn sich auf Ihrem Auftragsformular noch keine Auswahlmöglichkeit für PadoGen befindet. Tragen Sie dazu die Auftrags-/Testnummer des vorliegenden Probenahmen-Sets in die dafür vorgesehene Spalte des Formulars ein und hinterlassen Sie über der Spalte händisch eine Notiz mit “PadoGen”. Zusätzlich laden Sie hier das neue Auftragsformular herunter und senden es vollständig ausgefüllt an uns zurück. Alternativ können Sie es auch telefonisch (Kostenlose Hotline: 00800 32 32 62 62) oder per Mail (Kontakt - PadoTest) anfordern. Bitte senden Sie uns sowohl das aktuelle, ausgefüllte Formular als auch das vorliegende, bisherige Formular (unausgefüllt) zu.

 

Wenn Sie PadoGen nachträglich zu einer bereits durchgeführten Analyse in Auftrag geben möchten, laden Sie das Auftragsformular herunter oder fordern Sie ein aktuelles Formular an und tragen Sie die T-Nummer der vorher durchgeführten Analyse ein. Hinterlassen Sie zusätzlich händisch eine Notiz mit “Folgeauftrag”.

 

Bitte beachten Sie:

In jedem Fall benötigen wir für PadoGen die ausgefüllte und unterschriebene “Einwilligungserklärung für eine molekulargenetische Untersuchung Gemäß Gendiagnostikgesetz”. Diese befindet sich auf der zweiten Seite (Rückseite) des Auftragsformulars.

Download Infomaterial

 

Patientenflyer PadoGen

Fachblatt PadoGen